Rot-Weiss Walldorf

Highlight der Woche: Das vereinsinterne Fördertraining geht in die nächste Runde

Weiterlesen …

Kikeriki-Theater – wieder in der Walldorfer Stadthalle

Weiterlesen …

Turnier: U15 belegt sensationellen 2. Platz in der Cordial Cup Qualifikation in Erlensee

Weiterlesen …

Turnier: U13-Bericht vom Turnier von SV Tarik Griesheim

Weiterlesen …

U13- und U15-Trainingslager vom 29.09. – 03.10.2019 in Breisach

Weiterlesen …

Einblicke in die Jugendarbeit

Weiterlesen ...

Vereinsinternes Fördertraining

Anmeldung ab sofort online und ab dem 23.09.2019 vor Ort möglich!

Klickt einfach auf das Plakat und ihr kommt zur Anmeldung!

Letzte Spielberichte

U19

Test

Bericht
FC Bayern München U17 10:1 Rot-Weiss Walldorf 11.10.2019
17:30 Uhr
U15

Test

Bericht
1. FC-TSG Königstein 3:6 Rot-Weiss Walldorf 12.10.2019
16:30 Uhr
U13

Test

Bericht
VFB Unterliederbach 2:2 Rot-Weiss Walldorf 12.10.2019
13:15 Uhr

Fussballspiele

U19   JFV Dietkirchen/Offheim vs Rot-Weiss Walldorf 20.10.2019
13:00 Uhr
U18   Rot-Weiss Walldorf II vs JSG Hassloch/DJK SG Eintracht 19.10.2019
17:45 Uhr
U18   JSG Biebesheim/Stockstadt vs Rot-Weiss Walldorf II 23.10.2019
19:30 Uhr
U17   Rot-Weiss Walldorf vs SG Rosenhöhe OF 20.10.2019
13:00 Uhr
U16   Rot-Weiss Walldorf II vs VfR Groß-Gerau 19.10.2019
17:45 Uhr
U15

Test

JFV Lohberg N.-Ramstadt/M vs Rot-Weiss Walldorf 17.10.2019
18:30 Uhr
U15   FSV Einhausen vs Rot-Weiss Walldorf 19.10.2019
14:30 Uhr
U14   Rot-Weiss Walldorf II vs JSG Riedstadt 19.10.2019
14:30 Uhr
U14 II   JSG Riedstadt II vs Rot-Weiss Walldorf III 19.10.2019
14:30 Uhr
U13   Rot-Weiss Walldorf vs VfR Groß-Gerau 20.10.2019
09:45 Uhr
U12   Rot-Weiss Walldorf II vs SV 07 Nauheim 19.10.2019
13:15 Uhr
U11   Rot-Weiss Walldorf vs SKV Büttelborn 19.10.2019
12:00 Uhr
Nächste Spiele einiger Teams
U19   Rot-Weiss Walldorf vs SG Bornheim/GW 27.10.2019
11:00 Uhr
U18   Rot-Weiss Walldorf II vs SV Nauheim 26.10.2019
17:45 Uhr
U17   Karbener SV vs Rot-Weiss Walldorf 27.10.2019
15:00 Uhr
U16   SV Münster vs Rot-Weiss Walldorf II 25.10.2019
19:00 Uhr
U15   Rot-Weiss Walldorf vs VfB Ginsheim 26.10.2019
14:30 Uhr
U14   SKV Mörfelden vs Rot-Weiss Walldorf II 26.10.2019
14:30 Uhr
U14 II   Rot-Weiss Walldorf III vs SKG Bauschheim 26.10.2019
14:30 Uhr
U13   SV Al. Königstädten vs Rot-Weiss Walldorf 27.10.2019
10:00 Uhr
U12   VfB Ginsheim II vs Rot-Weiss Walldorf II 26.10.2019
13:15 Uhr
U11   VfR Groß-Gerau vs Rot-Weiss Walldorf 26.10.2019
12:00 Uhr
U11

Kreispokal

Achtelfinale

Rot-Weiss Walldorf vs TSV 05 Trebur 30.10.2019
17:30 Uhr

Viele Jugendligaspiele

12 Heimspiele stehen am Wochenende für die Rot-Weiß Jugend auf dem Programm. Auf Kleinfeld begrüßen die G-Junioren U7 II den VFB Ginsheim. Spielpartner der F-Junioren U9 und U9 II sind der SV 07 Raunheim und die SKG Bauschheim. Mittags bekommen dann die E-Junioren ihre Spielzeit. Das gegnerische Team der U11 kommt aus Büttelborn und das der U11 II aus Raunheim.

Nach erfolgter Spielfeldvergrößerung tragen dann die D-Junioren U12 und U12 II ihre Partien gegen den SV 07 Nauheim und den SV Biebesheim gleichzeitig auf beiden Kunstrasenplätzen aus.

Wir kommen zum Großfeld. In dem C-Jugendspiel der U14 heißt der Gegner JSG Riedstadt. Die B-Junioren U16 begrüßen am späteren Nachmittag den VFR Groß-Gerau. Parallel zu diesem Spiel treffen die A-Junioren U18 auf die Gemeinschaft der JSG Hassloch und DJK SG Eintracht Rüsselsheim.

Weiter geht’s am Sonntag früh mit den D-Junioren U13. Das Team wird in dem Spiel gegen VfR Groß-Gerau zu sehen sein. Um 13 Uhr kommen die Hessenligisten zum Zuge. Die B-Junioren U17 empfangen hierbei die SG Rosenhöhe aus Offenbach.

Vorschau Heimspiele:

Samstag, 19.10.2019

  • 10:00 Uhr: RWW U7 II – VFB Ginsheim II
  • 11:00 Uhr: RWW U9 – SV 07 Raunheim
  • 11:00 Uhr: RWW U9 II – SKG Bauschheim
  • 12:00 Uhr: RWW U11 – SKV Büttelborn
  • 12:00 Uhr: RWW U11 II – SV 07 Raunheim II
  • 13:15 Uhr: RWW U12 – SV 07 Nauheim
  • 13:15 Uhr: RWW U12 II – SV Biebesheim
  • 14:30 Uhr: RWW U14 – JSG Riedstadt
  • 17:45 Uhr: RWW U16 – VfR Groß-Gerau
  • 17:45 Uhr: RWW U18 – JSG Hassloch/ DJK SG Eintracht Rüsselsheim

Sonntag, 20.10.2019

  • 09:45 Uhr: RWW U13 – VfR Groß-Gerau
  • 13:00 Uhr: RWW U17 – SG Rosenhöhe OF

U19 Bayern-Tour

Im Rahmen ihrer Bayern-Tour traf unsere U19 am Freitag, 11.10. um 17:30 Uhr auf den FC Bayern München U17 auf dem FC Bayern Campus und am Samstag, 12.10. um 15:00 Uhr auf die SpVgg Greuther Fürth auf der Sportanlage Kronacher Hard I.

Für Eindrücke einfach das Video abspielen:

Erwin – Ein Schweineleben (06. und 07. März 2020)

Premiere hatte das Stück 1991 und 2007 konnte Rot-Weiß Walldorf das Kikeriki-Ensembles erstmals mit genau diesem Stück in der Walldorfer Stadthalle verpflichten. Es ist unglaublich – seit fast dreißig Jahren ist das Stück stets ausverkauft. Und…diese leichte Kost verbunden mit massiver Lachmuskel-massage, sollte niemand verpassen.

Die Geschichte von Erwin ist schnell erzählt:
Erwin lebt mit seiner Freundin Margarethe auf einem Bauernhof und beschließt, der Langeweile überdrüssig geworden, neue, wilde und aufregende Wege zu gehen. Er verlässt Hof und Frau und will endlich einmal „richtig die Sau rauslassen. Durch den Tipp eines schleimigen Wurms erfährt er von der Welt der Ratten und begibt sich auf ein tierisches Abenteuer, denn die Ratten haben weder Moral noch Anstand. Ob der naive Erwin am Schluss doch noch „Schwein gehabt“ hat, wird sich zeigen.

Ja, auf den ersten Blick ist es tatsächlich „nur“ ein Stock-Puppenspiel mit großen Figuren, kleinen Anzüglichkeiten, vielen Gags und wenig Tiefgang. Aber wer aber den zweiten Blick wagt, wird vielleicht im „Erwin“ mehr sehen – vielleicht sogar eine gesamtdeutsche Fabel. Vom nicht mehr Ertragen wollen – Aufstehen – Gehen – Hoffen - Enttäuscht werden – Heimkehren und schließlich vom …Nichts-mehr-so-Vorfinden wie es einmal war.

Vorstellungen Mörfelden-Walldorf:
Freitag, 06.03.2020; Einlass: 19:00 Uhr;
Beginn: 20:00 Uhr
Samstag, 07.03.2020; Einlass: 18:00 Uhr;
Beginn: 19:00 Uhr
Reihe 1 bis 10 – 26€ (zzgl. 3€ Gebühren)
Reihe 11 bis 17 – 24€ (zzgl. 3€ Gebühren)


Kartenverkauf ab sofort:
Per E-Mail: kerstin.huxhorn@t-online.de
Per E-Mail: kikeriki@rw-walldorf.de
Bäckerei Westphal, Walldorf, Aschaffenburger Str. 15

Überdachung zwischen beiden Kunstrasenplätzen

Überdachung bei Sonnenschein

Zweiter Bauabschnitt in Arbeit...

Fertig!

Überdachung bei Regen

U13- und U15-Trainingslager vom 29.09. – 03.10.2019 in Breisach

Bericht vom Trainingslager der U13:

Vier tolle und erlebnisreiche Tage an der französischen Grenze

Los ging es für 14 der 21 Spieler der Walldorfer U13 am Sonntagmorgen. Gemeinsam mit 24 C-Jugend-Spielern, 4 Trainern und 3 Betreuern machte sich der 45-köpfige Tross auf in die Jugendherberge in Breisach. Nach kurzweiligen 3,5 Stunden erreichte man die Jugendherberge, die direkt am Rheinufer liegt und genoss ein zum Auftakt ein ausgiebiges 2. Frühstück. Nun stand der Zimmerbezug an und besonders die Betten auf der Hochetage erfreuten sich großer Beliebtheit, so dass das Los über die Bettenwahl entschied.

Es folgte die erste Trainingseinheit auf dem modernen Kunstrasen, welcher nur 100m von der Herberge entfernt war. Daneben gab es dort eine 400m-Laufbahn und ein Rasenspielfeld, also perfekte Bedingungen für das Trainingslager. Abends sorgten dann Kennenlern- und Gruppenspiele für eine fröhliche Atmosphäre. Hierbei wurden bei den Teilnehmern bisher unentdeckte Hobbies wie Trompete spielen, kochen und angeln offenbart.

Am zweiten Tag standen zwei Trainingseinheiten über gut 2 Stunden an. Dabei blieb Zeit für die ersten leistungsdiagnostischen Tests mit denen Wendigkeit, Schnelligkeit und Sprungkraft gemessen wurden. Zudem führte ein Spaziergang in die vordere Altstadt von Breisach mit Besuch eines mittelalterlichen Münsters und zur Entdeckung einer sehr empfehlenswerten Eisdiele. Abends zeigten die Jungs dann ihr Talent und Ballgefühl beim Kopfballrundlauf, Ball über die Schnur und Volleyball. Zum Ende des vollgepackten Tages wurde in großer Runde „Werwolf“ gespielt, was die Jungs und zuschauenden Betreuer gleichermaßen begeisterte.

Mehr lesen...

Auch am Dienstag spielte das Wetter mit und bescherte uns bei sonnigen 20 Grad wiederum sehr gute Trainingsbedingungen. Allerdings machte sich die körperliche Anstrengung bei dem ein oder anderen Spieler allmählich bemerkbar, so dass nicht alle Übungen gelangen oder mehr Zeit in Anspruch nahmen. Umso mehr genossen die Spieler die Zeit zwischen den Einheiten. Billard, Tischkicker, Tischtennisplatten und die einstündige tägliche Handyzeit entspannten die Jungs. Auch entdeckten das Wohltuende einer Massage für sich und ihre Mannschaftskameraden. Der Höhepunkt aber war die dank unzureichender Internetgeschwindigkeit etwas holprige Übertragung des Championsleaguespiels zwischen Bayern und Tottenham. Auch wenn die Mehrzahl der Anwesenden keine echten Bayernfans waren, so war das Gezeigte beeindruckend, unterhaltend und begeisternd, so dass der ein oder andere danach das Aufräumen vergaß.

Am Mittwoch wurde zunächst durch den Jump- und Reach Tests die Sprunghöhen der Jungs ermittelt und dann mit Hilfe von vier ausgeliehenen 2006ern ein großes Fußballspiel im 9:9 durchgeführt. Dabei ließ das Defensivverhalten und die Laufbereitschaft nach hinten zu Wünschen übrig und führte zu einigen Toren und Torchancen des internen Gegners. Nachmittags entschieden sich die Trainer Heck und Tsagkidis anstatt eines weiteren Trainings für den Besuch einer Minigolfanlage. Dort wurde man leider von einigen Schauern und einem Temperatursturz überrascht. Dies hielt das Team aber nicht von einem weiteren ausgiebigen Eisgenuss auf dem Rückweg ab. Am letzten Abend folgte ein weiterer Höhepunkt. „Schlag den Trainer“ stand auf dem Programm und somit 13 Wettspiele wie Speed Stack, Karten schnipsen, Turmbau aus Schokoriegeln, Jonglieraufgaben und Black-Stories lösen. Die Jungs beider mitgereisten Jugendteams machten es den Erwachsenen echt schwer und gingen anfangs in Führung. Doch die Trainer und Betreuer, ohne die die ganze Fahrt nur schwer möglich gewesen wäre, gaben nicht auf und erreichten schließlich ein verdientes Unentschieden. Bei der entscheidenden Flach-Witz-Challenge rettete man das Remis über die Zeit, wobei die Spieler für kommende Aufgaben an ihrem Witze-Repertoire arbeiten sollten.

Der Abreisetag brachte zunächst die üblichen Pflichten mit sich wie Zimmer auf- und ausräumen, vor dem abschließenden Fußballtraining. Auch in der 7. Einheit arbeite man fleißig, wobei man ehrlicher Weise resümieren muss, dass durch das Fehlen eines Drittel des Kaders keine deutlichen taktischen Fortschritte zu erwarten und leider auch zu sehen waren. Zudem müssen sich einige Spieler noch an die langen und auch für den Kopf teils anspruchsvollen Inhalte gewöhnen, was für einige 2008er noch herausfordernd ist.

Dennoch überwiegt das Positive bei Weitem: Es gab keine schlimmeren Verletzungen oder Krankheiten. Die Schäden am Inventar und Beschwerden anderer fielen gering aus, die wenigen Konflikte wegen Kleinigkeiten wurden schnell geregelt. Es fanden sich dadurch immer mehr oder weniger freiwillig helfende Spielerhände für anfallende Geschirr- und Putzdienste. Mit dem Verhalten und Auftreten der U13 waren die Trainer insgesamt zufrieden, für den ein oder anderen Spieler waren wohl klare Ansagen und Konsequenzen anfangs etwas ungewohnt. Allerdings war die Lautstärke bei den Mahlzeiten eindeutig zu hoch, um diese noch mehr genießen zu können. Einige Jungs drehten zeitweise etwas zu sehr auf, wir werten das aber mal als Zeichen, dass sie sich wohlfühlten. Auf jeden Fall gab es wertvolle Eindrücke wie die Jungs außerhalb des Platzes und im Umgang miteinander so drauf sind. Die Nächte waren länger und ruhiger als erwartet und das Essen lecker und reichlich. Wir kommen gerne wieder und haben schon mal mögliche Termine für 2020 angefragt. Hoffentlich dann mit allen zum Team gehörenden Spielern.

Vielen Dank an die freundlichen Herbergseltern und das Personal der Jugendherberge, den mitreisenden Betreuern, die die Trainer deutlich entlasteten und den Eltern, die es den Spielern ermöglichten mitzufahren. Und natürlich an die Trainerkollegen, die harmonierten, sich gut ergänzten und die als vorbildliches Team ihren Teil zum Gelingen des Ganzen beitrugen.

Glosse von der U15 Performance im Speiseraum:

RWW U15 räumt in Breisach ab

Eine überzeugende Vorstellung zeigte die U15 der Walldorfer im viertägigen Trainingslager. Hellwach, gut strukturiert und aufmerksam gelangen ihre einige sehenswerte Aktionen. Durch das Training taktisch akribisch vorbereitet stellte man von 6er auf 9er um, was dem Gegner kaum noch Platz lies und nach einigen Versuchen zum ersten Treffer führte. Sehr zum Jubel der mitgereisten U13 auf den lautstarken Zuschauerrängen. Etwas später legte man nach. Es wurde gut geschoben und immer früher drauf gegangen. Der Gegner konnte trotz Überzahl dem Forechecking nicht standhalten und so ließ der 2. Abschluss nicht lange auf sich warten. Unter den wachsamen Augen vom Trainerteam Eisert und Laber konnte die C1 am Folgetag nahtlos an die starke erste Halbzeit anknüpfen. Dank offener Stellung gelang zunächst die Mitnahme, so dass der Sturmpartner aus kurzer Distanz sicher verwandeln konnte. Auch dieser wurde mit einem neuartigen kreativen Jubel gefeiert, der an eine „Fegebewegung“ erinnerte. Den sehenswerten vierten Treffer und zugleich glänzenden Schlusspunkt gelang dem Team kurz vor dem Schlusspfiff. Für die mannschaftliche Ausgeglichenheit der U15 sprechen vier verschiedene Schützen. Daran sollte sich die trefferlos gebliebene U13 im kommenden Trainingslager ein Beispiel nehmen und zuhause mit privaten Extraschichten daran arbeiten.

von Thorsten Heck

Anmerkung der Redaktion: Die U15 hat es in der Summe geschafft, an fünf Tagen, 3 Gläser und 1 Teller vom Servierwagen abzuräumen und zu zerdeppern.

Partner Fair-Play Hessen

Nichts ist so gut, dass es nicht verbessert werden könnte!

Anregungen und Feedback zu Inhalt, Konzept und Technik des Internetauftritts sind jederzeit willkommen.

Die Administratorinnen

homepage@rww-junioren.de

Niklas Süle: "Nie vergessen, wo man herkommt"

Der 23 Jahre alte Niklas Süle ist aus der Nationalmannschaft nicht mehr wegzudenken, verfolgt aber immer noch seinen Heimatverein RW Walldorf. Hier klicken um den Bericht im Echo zu lesen!

RW Walldorf bedankt sich bei den Sponsoren!

Für jeden sichtbar...

Am Treppenaufgang des Jugendhauses hängt unübersehbar ein großes Schild, auf dem sich der Verein bei allen, die den Bau der Kunstrasenplätze unterstützten, bedankt.

Insbesondere die 20 Jugendmannschaften profitieren vom zweiten Kunstrasenplatz.

360 Kinder und Jugendliche spielen in 20 Mannschaften

Bericht vom 05.09.2018 im Echo: 360 spielen in 20 Mannschaften

Weitere Nachrichten

Alle Nachrichten rund um den Rot-Weiß Walldorf Jugendfußball auf unserer News-Seite.