U13-Turnier 11.08.2019

U13-Bericht vom Turnier bei der Spvgg Oberrad

Guter 3. Platz trotz starken Gruppengegnern

Am Sonntagnachmittag ging es nach Frankfurt zum Vorbereitungsturnier der Spvgg Oberrad. Der Frankfurter Gruppenligist hatte ein leistungsmäßig gemischtes Teilnehmerfeld am Start. Gespielt wurde auf beiden Plätzen gleichzeitig, was bei Vierergruppen eine kurze Turnierdauer aber auch sehr kurze Pausen zwischen den Spielen bedeutete. In der Vorrunde wurden 15, in den Platzierungsspielen sogar 20min gespielt, was die Jungs körperlich forderte.

Im ersten Spiel ging es gegen den Gruppenligisten SC Hessen Dreieich. Dieser legte ein enormes Spieltempo vor und wirbelte unsere Jungs ganz schön durcheinander. Anfangs hatte man etwas Glück, dass der spielstarke Gegner seine Chancen ungenutzt ließ. Wir kamen dagegen kaum zu Entlastungsangriffen und so verteidigte man sich einen Punkt zum Auftakt, der noch wichtig werden sollte.

Im zweiten Spiel gegen die D4 (2007er) des Gastgebers waren die Walldorfer Buben optisch und spielerisch überlegen, ohne jedoch zu glänzen. Im Spiel nach vorne fehlte lange Zeit die Genauigkeit, Kreativität und Durchschlagskraft. Zwei Minuten vor Ende gelang Tim dann doch noch der erlösende Siegtreffer.

Im letzten Gruppenspiel ging es um den Einzug ins Halbfinale. Gegner war die SG Rosenhöhe, der diesjährige Aufstiegsfavorit aus der Offenbacher Kreisliga. Dieser versuchte es mit vielen langen Bällen auf die schnellen Außen. Während des Spiels konnten sich die Rot-Weißen aber gut darauf einstellen, nutzen aber den sich ergebenden Platz für Konterangriffe nicht effektiv bzw. konnten sich die Jungs im Laufduell zu selten durchsetzen. Mit dem verdienten 5. Punkt gelang es sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale zu qualifizieren.

Im Halbfinale ging es gegen die D1 des Gastgebers. Man geriet früh mit zwei Toren in Rückstand, da es nicht gelang den Frankfurter Spielfluss durchs Zentrum zu unterbinden. Zudem zeigte sich dabei auch die individuelle Klasse des Gegners. Erst in der zweiten Spielhälfte gelang es nun öfter sich zu befreien und es entwickelte sich ein munteres, schnelles Spiel. Als Tim fünf Minuten vor Ende den Anschlusstreffer erzielte, war sogar eine Überraschung möglich und das Spiel bis zum Ende offen. Da der Ausgleich aber nicht mehr gelang, ging es abschließend ins „kleine Finale“.

Im Spiel um Platz drei legte man gegen den SV Heddernheim sprichwörtlich los wie die Feuerwehr. In einer selten so gesehenen Genauigkeit im Spiel nach vorne und mit spielerischen Mitteln gelang es Torchancen in Minutentakt herauszuspielen. So stand es bereits nach 5 Minuten 4:0 für Walldorf, wiederum Tim mit zwei weiteren Treffern, Nick und Mert schossen die Tore. Danach wurde man leider unkonzentrierter, spielte ungenau und lief nicht mehr so viel. So konnte der Gegner zurück ins Spiel kommen. Zwei krasse Abwehrfehler, die der gegnerische Angreifer eiskalt nutze, führten zu den beiden Gegentreffern. Die letzten 10 Minuten der Begegnung sollte man schnell vergessen und sich lieber über den Sieg freuen, der einen guten 3. Platz bedeutete.

Zudem wurde man nur in einem Spiel bezwungen, vom späteren Turniersieger aus Oberrad. Ein ordentlicher Turnier-Auftritt und eine gute Standortbestimmung eine Woche vor Beginn der Punktrunde.

Es spielten: Anes, Christos, Cem-Ali, Eren, Fabio, Felix, Kerim, Mert, Nick, Noel, Tim, Werner

Zurück